GESCHEHEN

Sehnsucht. Ein unstillbares Verlangen

07 September 2012 - 11 November 2012

Sehnsucht ... Ein jeder kennt es vielleicht, dieses bittersüße Gefühl. Sehnsucht, Heimweh oder Nostalgie nach etwas sowohl Greifbares als auch Ungreifbares. Das Wort beinhaltet sowohl 'sehnen' als auch ‚Sucht". Manchmal tut es auch weh, physisch sogar. Oft handelt es sich jedoch um ein 'schönes' Gefühl, das gehegt wird.

Romantiker wälzten sich in ihrer Sehnsucht. Das Schloß Gaasbeek, das in voller Romantik in einer Art von 'übermittelalterlicher' Zeitmaschine wiederaufgebaut wurde, ist selber ein Ort, der Heimweh und Sehnsucht nach 'jemals' und 'es war einmal' verkörpert. Die verblüffende Mise en scène spielt nicht nur mit rationellen, sondern auch mit emotionellen Aspekten und reizt auch heute noch die Phantasie eines jeden. Das Thema ‚Sehnsucht" schien uns deshalb ein geeigneter Anlass, um uns in dieser Umgebung zur Selbstbesinnung hinzugeben.

Die Ausstellung, die sich in den von Nostalgie durchtränkten Sälen des Schloβes niederlässt, ist aufgebaut wie ein Untertauchen in ein Paradies von Atmosphären. Von unserer letzten Markgräfin begeistert, beleuchtet der Kurator Oscar van den Boogaard in den von Nostalgie durchtränkten Schloßsälen, wie Künstler heutzutage 'ihre' Sehnsucht gestalten. Trennen sie es von ihren persönlichen Gefühlen und messen sie ihrer Sehnsucht einen universellen Status bei? Ist es eine Art des Ausdrückens unserer grundlegenden Unzufriedenheit mit der Unvolkommenheit unserer Existenz, unseres 'Hier-und-Jetzt'? Ist es ein Fluchtweg oder vielmehr eine treibende Inspirationsquelle? Van den Boogaard selber umschreibt es als eine leere Schachtel, wo man seine eigene Wünsche einsteckt.

Bild und Klang fließen durcheinander. Etablierte Namen und junge Künstler stehen nebeneinander in einer Geschichte, die viel Fragen erregt, selten Antworte formuliert und uns mit Gefühlsregionen konfrontiert, die ein bisschen Reflexion vertragen können.

Einige Künstler : Marina Abramovic, Isabelle de Borchgrave, Wim Delvoye, Sam Dillemans, Désirée Dolron, Adam Fuss, Anselm Kiefer, Joachim Koester, Erwin Olaf, Nedko Solakov, Barbara Visser, Ruud van Empel, Marijke van Warmerdam, ...

Die Austellung wird vom Schloß Gaasbeek organisiert. Kurator ist Oscar van den Boogaard. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsident von Flandern Kris Peeteres und des deutschen Botschafters, Dr. Eckart Cuntz.

Praktische Information

Von Freitag, 7. September, bis Sonntag, 11. November 2012 einschließlich, täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr (letzter Besuch um 17 Uhr), montags geschlossen. Eintrittskarten € 7, ermäßigter Preis € 5, für unter 26-Jährige € 1, kostenlos für Kinder bis zu 7 Jahren.

Logo der Deutsche Botschaft Brüssel Logo von Audi Logo der Nationallotterie Logo von KBC

Logo von De Morgen Logo von Klara Logo von Cobra

Foto: XTERIORS VI © Desiree Dolron, courtesy of GRIMM, Amsterdam

 
Sehnsucht. Ein unstillbares Verlangen